Alfa eCare stärkt sein Wohlfahrtsangebot mit der Übernahme des Spezialisten für persönliche Assistenz Avancit

Alfa eCare gibt heute die Übernahme von Avancit bekannt, einem Unternehmen, das auf dem schwedischen und norwegischen Markt für persönliche Assistenz tätig ist und innovative Lösungen für Pflegekräfte im privaten und öffentlichen Sektor anbietet.

Persberichten
Press releases
Main Capital Partners
07/09/2022

Alfa eCare, ein schnell wachsender Anbieter von Software für das Gesundheitswesen in den nordischen Ländern, gibt heute die Übernahme von Avancit bekannt, einem Unternehmen, das auf dem schwedischen und norwegischen Markt für persönliche Assistenz tätig ist und innovative Lösungen für Pflegekräfte im privaten und öffentlichen Sektor anbietet. Die Übernahme wurde von Main Capital Partners („Main“) unterstützt.

Avancit wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich zu einem der führenden Anbieter von Softwarelösungen für den Markt der persönlichen Betreuung entwickelt. Avancit bietet verschiedene Lösungen an, um die Qualität der Arbeitsprozesse für Pflegedienstleister im Bereich der persönlichen Assistenz durch eine umfassende Plattform zu verbessern, die Lösungen für die Planung, Zeiterfassung und Gehaltsabrechnung in einem System umfasst.

Alfa Group, ein führender Anbieter von Software für das Sozialwesen in den nordischen Ländern
Avancit ist die fünfte Akquisition von Alfa eCare, seit Main Capital Partners im Jahr 2020 Mehrheitseigentümer der Gruppe wurde. Mit einem ergänzenden Angebot, das auf den Markt für persönliche Assistenz abzielt, stärkt die Alfa-Gruppe ihre Position auf dem nordischen Wohlfahrtsmarkt. Die Alfa-Gruppe betreut derzeit mehr als 1.300 Kunden im öffentlichen und privaten Sektor, zu denen Akteure wie Humana, Previa, Tandea, Pilke und St. Lukas, die Regionen Skåne und Värmland sowie die Gemeinden Joensuu, Hämeenlinna, Nacka und Stockholm Stad gehören.

Albert Winter, Geschäftsführer der Alfa-Gruppe, kommentierte: “Die Partnerschaft mit Avancit schafft viele Werte und Möglichkeiten für unseren gemeinsamen Kundenstamm und stärkt unsere Positionierung auf dem Markt als strategischer End-to-End-Softwarepartner im öffentlichen und privaten Pflegemarkt. Wir freuen uns auf die Gelegenheit, eng mit dem Avancit-Team zusammenzuarbeiten, um unser Leistungsangebot für aktuelle und zukünftige Kunden weiter zu verbessern.“

Ein umfassenderes Angebot
Petter Fors, Mitbegründer und CEO von Avancit, fügt hinzu: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit und innerhalb der Alfa eCare-Gruppe. Sie stärkt uns, FAST und unsere Kunden in mehrfacher Hinsicht und bietet uns gleichzeitig weitere Möglichkeiten, neue potenzielle Kunden mit Hilfe der Lösungen und Erfahrungen von Alfa eCare im öffentlichen Sektor zu erreichen. Es wird eine spannende gemeinsame Reise werden.“

Wessel Ploegmakers, Partner und Co-Leiter des nordischen Büros bei Main, fügte hinzu: „Durch den Zusammenschluss von Avancit und Alfa entsteht ein führender Anbieter von Wohlfahrtssoftware auf dem schwedischen Markt, und das gemeinsame Angebot wird es ermöglichen, einen weiteren nachhaltigen und strategischen Mehrwert für die Endkunden zu schaffen. Gemeinsam mit der Alfa Group werden wir weiter daran arbeiten, den Kunden durch die Erweiterung und Entwicklung des Produktangebots sowohl organisch als auch durch Akquisitionen einen weiteren Mehrwert zu bieten.“

Über Alfa eCare
Alfa eCare wurde 1998 gegründet und hat seinen Sitz in Malmö, Schweden. Mit rund 100 Mitarbeitern betreut Alfa eCare mehr als 1.300 Kunden in einer Vielzahl von Bereichen im Gesundheits- und Wohlfahrtsmarkt. Die Kunden reichen von Anbietern von Sozial-, Alten- und Jugendpflege bis hin zu Allgemeinmedizinern, Zahnpflegeanbietern, öffentlichen Einrichtungen und Gemeinden. Das breite Angebot von Alfa eCare umfasst SaaS-Lösungen für Tagebuchführung, elektronisches Rezept, Medikamentenmanagement, Pflegeplanung, Finanzverwaltung, Buchungsmanagement, Pflegekommunikation und Tagespflegeverwaltung.

Über Avancit
Avancit wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Sitz in Stockholm. Das Unternehmen bietet eine umfassende Plattform für den persönlichen Assistenzmarkt und bedient derzeit über 50 Kunden mit einer starken Präsenz im privaten Sektor. Avancit bietet ein komplettes System für die Planung, Zeiterfassung und Gehaltsabrechnung, dessen Ziel es ist, Arbeitsabläufe und Arbeitsprozesse auf dem Markt für persönliche Assistenz zu verbessern und zu rationalisieren.

Über Main Capital Partners
Main Capital Partners ist ein führender Software-Investor in den Benelux-Ländern, DACH, den nordischen Ländern und den USA. Main verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in der Stärkung von Softwareunternehmen und arbeitet als strategischer Partner eng mit den Managementteams seiner Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum zu realisieren und exzellente Softwarekonzerne aufzubauen. Main beschäftigt ca. 60 Mitarbeiter und hat Büros in Den Haag, Stockholm, Düsseldorf, Antwerpen und Boston. Main hat ein verwaltetes Vermögen von über 2,2 Milliarden Euro. Main hat bis heute in mehr als 150 Softwareunternehmen investiert. Diese Unternehmen haben Arbeitsplätze für rund 7 500 Mitarbeiter geschaffen.

Similar articles

Fact Bite #1 Die Robustheit der Enterprise-Softwarebranche: F&E liefert Mehrwert

In Fact Bite 1 erörtern wir die Beziehung zwischen F&E-Investitionen, Innovation und Wirtschaftslei...

21/09/2022
Fenne Bijl
Weiterlesen

Main schliesst zwei Akquisitionen ab und gründet eine neue Logistiksoftware-Gruppe

Main gibt heute zwei Akquisitionen von Mehrheitsbeteiligungen an den Logistiksoftware-Unternehmen Wa...

15/09/2022
Fenne Bijl
Weiterlesen

Im Gespräch mit Tigris, dem Gewinner des Main Accelerator Award 2021

Ein Interview mit Maikel Neelen, CTO und Mitbegründer von Tigris, über das Wachstum des Unternehme...

13/09/2022
Fenne Bijl
Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, um die aktuellesten Software News von Main Capital Partners zu erhalten.

reCAPTCHA erforderlich.