LOCATIQS nach erfolgreicher Partnerschaft an Sogelink verkauft

Sogelink, unterstützt von Keensight Capital, erwirbt LOCATIQS nach einer erfolgreichen Wachstumspartnerschaft mit Main Capital Partners, um einen neuen europäischen Marktführer für Software-Lösungen für die Bauindustrie zu schaffen.

Persberichten
Press releases
Main Capital Partners
26/04/2022

Sogelink, ein führender Anbieter von IT-Lösungen für die Bereiche Infrastruktur, Bau- und Immobilienmanagement, gibt heute die Übernahme der LOCATIQS-Gruppe bekannt. Diese neue Struktur wird den Kunden einen starken Mehrwert bieten, der von den ersten Skizzen eines Objekts bis hin zu seinem vollständigen digitalen Abbild reicht.

Keensight Capital, der Mehrheitsgesellschafter von Sogelink, und Main Capital Partners („Main“), der Mehrheitsgesellschafter und Wachstumspartner von LOCATIQS seit 2017, haben mit beiden Managementteams zusammengearbeitet, um diese Übernahme zu ermöglichen. Während der Partnerschaft mit Main versechsfachte sich der Umsatz von 6 Millionen Euro auf rund 35 Millionen Euro, was in erster Linie auf einen verstärkten Fokus auf produktbezogene, wiederkehrende Umsatzquellen zurückzuführen ist.

LOCATIQS hat seinen Hauptsitz in Nieuwegein in den Niederlanden und wurde 2021 durch den Zusammenschluss der niederländischen Softwareunternehmen GOconnectIT und Geodan gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen als führender niederländischer Spezialist für Softwareprodukte und ergänzende Beratung in den Märkten für geografische Informationssysteme (GIS“) und Field Service Management (FSM“) etabliert.

LOCATIQS profitiert von der hochqualifizierten Expertise eines Teams von über 250 Fachleuten, die an innovativen (Software-)Lösungen für das Sammeln, Analysieren, Kombinieren und Visualisieren von Daten (Location Intelligence) für eine sicherere, intelligentere und nachhaltigere Welt über und unter der Erdoberfläche arbeiten. Diese Lösungen helfen zum Beispiel der Vermeidung von Aushub schäden, beim effizienten und sicheren Ausbau von Glasfasernetzen oder bei der Koordinierung von Umleitungen im Zuge von Autobahnsanierungen, aber auch bei der optimalen Streckenführung in der komplexen urbanen Logistik oder bei der Ermittlung der effektivsten Nachhaltigkeitsoption innerhalb einer Gemeinde. Darüber hinaus helfen sie auch bei allen Herausforderungen, die sich den Kommunen bei der Umsetzung der Umweltgesetzgebung stellen.

Nach einer erfolgreichen Buy-and-Build-Strategie, die von Main unterstützt und finanziert wurde, einschließlich der Akquisitionen von Geodan van den Berg (2018), Swiss Knife (2019) und Geodan (2020), ist LOCATIQS zu einer marktführenden Plattform geworden, mit einem mobilen Angebot in jedem nationalen Markt. Das Unternehmen hat außerdem seinen Kundenstamm in den Benelux-Ländern, Deutschland, der Schweiz und Großbritannien erweitert.

Sogelink ist der Partner der Wahl für Bauunternehmen, Netzbetreiber und Behörden auf ihrem Weg zur Digitalisierung. Das Unternehmen bietet innovative Softwarelösungen für den gesamten Lebenszyklus einer Anlage. Sogelink hat erfolgreich organisches Wachstum kombiniert mit der Fähigkeit Teams aus acht Firmen, welche in den letzten fünf Jahren erworben wurden, zusammenzuführen.

Durch den Zusammenschluss der beiden Gruppen entsteht ein europäischer Champion auf mehreren Gebieten von Software-Lösungen für die Bauindustrie. Die fusionierte Gruppe setzt die Strategie von Sogelink weiter um, die darauf abzielt, das beste und innovativste europäische Unternehmen für Software-Lösungen für die Bauindustrie zu sein, das seinen Kunden eine umfassende Auswahl an Lösungen bietet. Diese reichen von hochmodernen Planungs- und Konstruktionslösungen für die gesamte Netz- und Bauinfrastruktur über eine einzigartige Toolbox für Anwendungen vor Ort bis hin zu integrierten Lösungen, die die Intelligenz von Datenstandorten zur Lösung komplexer räumlicher Herausforderungen nutzen.

Während die neu gebildete Gruppe weiterhin von der Expansion durch starkes organisches Wachstum in ihren Kernregionen profitiert, wird sie die internationale Einführung ihres kombinierten Produktangebots über die gesamte Wertschöpfungskette im Bauwesen vorantreiben. Die Fusion wird auch die finanzielle Kapazität und das kombinierte Fachwissen erhöhen, um weitere Innovationen und selektive Akquisitionen anzustoßen. Mit mehr als 650 Mitarbeitern in ganz Europa, einem Gesamtumsatz von mehr als 130 Millionen Euro und einem zweistelligen organischen Wachstum stellt die Partnerschaft für die Managementteams ein unternehmerisches Projekt mit hohem Potenzial dar.

Fatima Berral, CEO von Sogelink, kommentierte: „Mit dem Team von LOCATIQS teilen wir die gleiche Leidenschaft und eine gemeinsame DNA. Wir konzentrieren uns auf den Schutz der unterirdischen Netzinfrastruktur und auf die Gewährleistung eines sicheren und effizienten Bauprozesses, während wir die besten Innovationen im Bereich der Geodatenanalyse nutzen. Wir haben auch einen ähnlichen Kundenstamm von Bauunternehmen, Bauingenieuren, Netzbetreibern und Behörden. Gemeinsam werden wir unsere Präsenz bei unseren Schlüsselkunden stärken und neue Möglichkeiten für weiteres Wachstum sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene schaffen.“

Matty van Leeuwen und Edwin van Rooijen, Geschäftsführer von LOCATIQS, fügten hinzu: „Mit Sogelink haben wir einen natürlichen Partner gefunden, mit dem wir unsere Expertise bündeln und unser Wachstumspotenzial ausschöpfen können, indem wir die Internationalisierung über unsere bestehenden Heimatmärkte hinaus beschleunigen. Unsere Kunden werden von einem gesteigerten Wertangebot durch komplementäre und umfangreichere Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette im Bauwesen sowie durch kontinuierliche technologische Weiterentwicklung profitieren. Wir sind sehr stolz darauf, Teil derselben Familie zu sein, und danken Main für die kontinuierliche Unterstützung und Expertise in den letzten Jahren.“

Jean-Michel Beghin, Managing Partner von Keensight Capital, ergänzte: „Mit der Übernahme von LOCATIQS macht Sogelink einen spannenden Schritt nach vorne. Bei Keensight Capital erkennen wir wachstumsfördernde Möglichkeiten für die Unternehmen, in die wir investieren, und sind stolz darauf, durch die Schaffung echter Erfolgsgeschichten zur Konsolidierung des Marktes beizutragen.“

Arjan Hannink, Partner bei Keensight Capital, fügte hinzu: „Wir sind sehr stolz darauf, diesen Prozess unterstützt zu haben und glauben fest daran, dass Sogelink auf dem richtigen Weg ist, seine Position als echter internationaler Marktführer im Bereich der Software-Lösungen für die Bauinustrie zu etablieren.“

Pieter van Bodegraven, Managing Partner Benelux bei Main, fasste zusammen: „Wir sind sehr stolz auf diese erfolgreiche Partnerschaft. Das Unternehmen hat eine exzellente Produktpalette mit einem zunehmend wachsenden internationalen Kundenstamm auf den Markt gebracht, was dazu geführt hat, dass unser internationaler Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 % gestiegen ist. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit Sogelink einen großartigen Partner gefunden haben, der LOCATIQS in der nächsten Phase des internationalen Wachstums unterstützen wird.“

Sogelink
Sogelink (entstanden aus der Fusion zwischen Sogelink und der Geodesial Group im Jahr 2021) ist ein reiner Software-, Cloud- und Mobile Solutions-Anbieter für den Bausektor und hat die Digitalisierung seines Ökosystems über zwei Jahrzehnte hinweg vorangetrieben. Sogelink hat sich zum Ziel gesetzt, das Bauen für Jedermann und an jedem Ort einfach zu machen. Sogelink unterstützt alle Beteiligten (z. B. Bauingenieure, Vermessungsingenieure, Bauunternehmer, Netzeigentümer, Ingenieurbüros und Behörden), die an den Ökosystemen Infrastruktur, Baustellen und städtisches Ressourcenmanagement beteiligt sind, und bietet einen innovativen und effizienten Ansatz für den digitalen Wandel, und die intelligente Modellierung von Gebäuden und Stadtplänen. Sogelink ist der unangefochtene Marktführer im Bereich Construction Tech in Frankreich und betreut über 34.000 Kunden und 138.000 Nutzer, die die Kontinuität der Daten vom Feld bis zum Büro über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg sicherstellen. employees.

LOCATIQS
LOCATIQS wurde 2021 als Zusammenschluss von GOconnectIT und Geodan gegründet und bietet GIS- und FSM-Softwareprodukte und -Dienstleistungen an, die politischen Entscheidungsträgern und Unternehmen dabei helfen, (gesetzliche) räumliche Vorschriften und Herausforderungen zu bewältigen. LOCATIQS beschäftigt fast 250 Mitarbeiter, die zusammen mehr als 1.800 Kunden in den Benelux-Ländern, der DACH-Region und Großbritannien betreuen. Die Kunden reichen von zentralen und lokalen Behörden bis hin zu Netzbetreibern, Bauunternehmen und Logistikdienstleistern.

Keensight Capital
Keensight Capital, eine der führenden europäischen Growth-Buyout-Firmen, hat sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmer bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategien zu unterstützen. Seit 20 Jahren nutzt das Team von Keensight Capital sein Wissen über Investitionen und wachstumsstarke Branchen, um langfristig in profitable Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial und einem Umsatz zwischen 10 und 400 Mio. Euro zu investieren. Auf der Grundlage seines Fachwissens in den Bereichen Technologie und Gesundheitswesen identifiziert Keensight die besten Investitionsmöglichkeiten in Europa und arbeitet eng mit den Managementteams zusammen, um deren strategische Vision zu erarbeiten und umzusetzen. Keensight Capital wurde kürzlich von der Private Equity Exchange & Awards (2021) mit dem Gold Award für den „Best European Growth Private Equity Fund“ ausgezeichnet.

Main Capital Partners
Main Capital Partners („Main“) ist ein führender Software-Investor in den Benelux-Ländern, der DACH-Region und den nordischen Ländern. Main verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in der Stärkung von Softwareunternehmen und arbeitet als strategischer Partner eng mit den Managementteams seiner Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum zu realisieren und herausragende Softwaregruppen aufzubauen. Main beschäftigt über 45 Mitarbeiter und hat Büros in Den Haag, Stockholm und Düsseldorf. Seit Oktober 2021 verwaltet Main ein Vermögen von über 2,2 Milliarden Euro. Main hat bis heute in mehr als 130 Softwareunternehmen investiert. Diese Unternehmen haben Arbeitsplätze für rund 4.000 Mitarbeiter geschaffen.

Similar articles

Die transformative, weitreichende Wirkung des deutschen Softwaremarktes

Die Zahlen deuten darauf hin, dass die deutsche Softwareindustrie trotz der aktuellen weltweiten Wir...

01/12/2022
Esmee Knijff
Weiterlesen

Main erwirbt dänischen Personalmanagement Software Anbieter TimePlan

Main is proud to announce the acquisition of a majority stake in TimePlan Software A/S, a leading pr...

22/11/2022
Fenne Bijl
Weiterlesen

Fortsetzung des profitablen Wachstums in der Software-Landschaft der Benelux-Länder

In den letzten zehn Jahren sind die Softwareunternehmen in den Benelux-Ländern immer profitabler ge...

18/11/2022
Esmee Knijff
Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, um die aktuellesten Software News von Main Capital Partners zu erhalten.

reCAPTCHA erforderlich.